Willkommen bei der Afghanischen Gemeinde Berlin

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Qasim Akbar
Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Qasim Akbar
Youssef Akbar, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Qasim Akbar
Youssef Akbar, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Qasim Akbar
Qasim Akbar, Wirtschaftsminister Peter Altmaier
Qasim Akbar, Wirtschaftsminister Peter Altmaier
Gesundheitsminister Jens Spahn, Qasim Akbar, Youssef Akbar
Gesundheitsminister Jens Spahn, Qasim Akbar, Youssef Akbar
Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, Qasim Akbar
Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, Qasim Akbar
Bundesministerin Julia Klöckner, Qasim Akbar
Bundesministerin Julia Klöckner, Qasim Akbar
Cem Özdemir, Qasim Akbar, Hashem Akbar
Cem Özdemir, Qasim Akbar, Hashem Akbar


Wir haben uns zum Ziel gesetzt das Zusammenleben von Afghanen:innen 

Die Afghanische Gemeinde in Berlin versteht sich als Institution afghanischstämmiger Bürger. Seit der Gründung in Berlin setzt sich die AGB für die Stärkung der Interessen von in Deutschland lebenden Menschen mit Migrationshintergrund, insbesondere afghanischer Herkunft, ein. Ziel ist die Unterstützung in sozialen, kulturellen und politischen Bereichen, der intensivere Dialog mit politischen Akteuren und der Mehrheitsgesellschaft sowie die Verbesserung der jeweiligen Lebenssituation durch Integration, Chancengleichheit und Partizipation und Erfüllung migrantenspezifischer Bedürfnisse.


Die Afghanische Gemeinde Berlin verbindet somit auch räumlich politische Gremienarbeit, kulturelle Aktivitäten und Flüchtlingsarbeit in besonderer Weise. Die Afghanische Gemeinde Berlin ist unabhängig, überparteilich und überkonfessionell.


Mit persönlichem Engagement, Enthusiasmus und Ausdauer widmen wir uns unserer Aufgabe das Zusammen-leben von Afghanen und allen anderen Mitbürgern bestmöglich zu gestalten.

Kulturelle Neugier und Überbrückung von Mauern ist ein Bestandteil unserer Arbeit.

Genauso sehen wir es an erstrebenswert an die gegenseitigen Gedankenhürden abzubauen und Respekt für die jeweilige Kultur und Akzeptanz zu zeigen.


Als sozio-kulturelle Brückeninstitution nehmen wir unserer Aufgabe sehr Ernst und stellen uns den Herausfor-derungen. Das Ergebnis ist unser Ziel und unsere Belohnung.


Wir freuen uns auf viele Interessenten und auf Ihre Kontaktaufnahme, wenn Sie Fragen oder Anregungen zu unserer Arbeit haben. Auch stehen wir Vorschlägen und Kritiken offen gegenüber.


Ihre Afghanische Gemeinde Berlin